Kloster St. Marienberg in Helmstedt

Willkommen im Kloster St. Marienberg

Seien Sie willkommen auf der Homepage unseres Konvents St. Marienberg in Helmstedt. Wir freuen uns, dass Sie uns kennenlernen möchten. Auf den folgenden Seiten laden wir sie ein zu einer Reise durch unsere Geschichte, einen Rundgang durch unsere Klosteranlage und die Kirche. Wir möchten Ihnen von unserem heutigen Leben und Selbstverständnis erzählen. 

Unser Credo: „Altes bewahren – Neues schaffen“

Reformationsparament

Der bildende Künstler Gerd Winner lebt und arbeitet seit vielen Jahrzehnten im Braunschweiger Land. Dank Förderung der Braunschweigischen Stiftung konnte Winners Entwurf eines Reformationsparaments gemeinsam mit der Paramentenwerkstatt der von Veltheim Stiftung beim Kloster Marienberg realisiert werden. Das Reformationsparament wurde am 31. Oktober 2018 erstmalig präsentiert und für einige Wochen in der Klosterkirche St. Marienberg in Helmstedt gezeigt. Seit Ende 2018 reist das große Parament zur Reformation im Rahmen einer Wanderausstellung durch das Braunschweiger Land. Jede Ausstellungsstation wird mit kleinen individuellen Veranstaltungen begleitet, wie z.B. einem Künstlergespräch. Im folgenden Video ist der Prozess der Entstehung im Video zu sehen (Video: Günther Wulff).

ANNO CORONA 2020

Jahreslosung: Ich glaube, hilf meinem Unglauben.
Markus 9,24

Miteinander frei sein
Endlich aber seid allesamt gleich gesinnt,
mitleidig, brüderlich, barmherzig, demütig.
1.Petrus 3,8

Liebe Freunde des Klosters, liebe Interessierte,

besonders eindrücklich mahnt die Jahreslosung uns zu glauben und Petrus fordert uns auf, miteinander frei zu sein. Der Glaube soll und kann uns gemeinsam, besonders in Zeiten des Zweifelns, durch dieses schwierige Jahr hindurchtragen.

Der Konvent bittet herzlich um Ihr Verständnis, dass das Kloster bis auf weiteres weder besichtigt werden kann, noch Gäste an unseren Mittagsgebeten und Konventsandachten teilnehmen können.

Das Kloster bleibt bis auf weiteres geschlossen

Auch unseren großen feierlichen Jahresgottesdienst im November müssen wir schweren Herzens absagen. Umso mehr hoffen wir, dass wir Sie im nächsten Jahr wieder alle fröhlich und gesund begrüßen dürfen, um gemeinsam zu beten, Gottesdienste und Andachten zu feiern. Wir freuen uns schon jetzt in einer vollen Klosterkirche unsere neue Konventualin Sibylle Wolff von der Sahl einführen zu können, auch wieder auf persönliche Begegnungen mit Ihnen bei Veranstaltungen und Führungen.

Natürlich legen wir nicht die Hände in den Schoß, sondern nutzen die Zeit, um gemeinsam mit unserer Eigentümerin, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, intensiv am Zukunftskonzept für das Kloster zu arbeiten. Nicht nur die inhaltlichen Aufgaben, sondern auch die Auseinandersetzung mit den anstehenden umfangreichen Baumaßnahmen u.a. für Konventswohnungen und das schon avisierte Textilmuseum beschäftigen uns hinreichend.

Überzeugt sind wir trotz aller Schwierigkeiten, dass Corona neue Impulse bringt und wir im nächsten Jahr mit vielen Ideen durchstarten können.

Wann wir wieder für Sie da sind – das werden Sie hier lesen und der Presse entnehmen können.

Gott behüte Sie
Ihr Konvent und Ihre Domina Mechtild von Veltheim

Paramentenwerkstatt

Unsere Paramentenwerkstatt der von Veltheim Stiftung arbeitet fleißig weiter. Zusätzlich näht die Werkstatt für Sie Coronamasken in den liturgischen Farben, natürlich auch gemusterte. Es gibt verschiedene Modelle, zu bestellen in der Paramentenwerkstatt: Tel. 05351 7585 oder im Online-Shop www.parament.shop.